Beschreibung von historicum.net - historisches Fachportal

Historicum.net stellt ein großes Informationsspektrum für die Geschichtswissenschaft zur Verfügung. Zuerst beschäftigte sich historicum.net auschließlich mit dem Zeitraum der frühen Neuzeit, doch im Laufe der Zeit wurde das Angebot erweitert, und fächerübergreifend. Trotz allem ist der Epochenschwerpunkt der frühen Neuzeit noch gegeben. Das Geschichtsportal ging aus dem Projekt Server Frühe Neuzeit (sfn), der von 1999-2003 betrieben wurde, hervor. Es sollte eine virtuelle Fachbibliothek von der DFG gefördertes Kooperationssprojekt des
Historischen Seminars der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Bayerischen Staatsbibliothek entstehen. August 2004 hat der Verein "historicum.net - Geschichtswissenschaften im Internet e.V." die Trägerschaft des Projekts historicum.net als Rechtsnachfolger übernommen. Vorsitzendes des Vereins ist Gudrun Gersmann und Geschäftsführerin ist Sabine Büttner. Schließlich wurden von München und Köln ausgehend, einzele Angebote und Unterportale zusammengefasst. Der Verein versteht sich auch als organisatorisches Dach für die „Schwester-Projekte“ www.sehepunkte.de und www.zeitenblicke.de. ( = E-Journale). Kooperationspartner, mit Absprache der Zentralkoordination, übernehmen redaktionelle als auch die technische Betreuung. Auch verweist Historicum.net explizit, dass es nicht für externe Links, und deren Inhalt haftet. Historicum.net ist ein Netzwerk für die Geschichtswissenschaften, an denen sich nicht nur Institutionen, sondern auch Privatleute beteiligen können. Das historische Fachportal möchte die Wissenschaft und Forschung fördern, indem esdigitale Medien zur Verfügung stellt. Die Fachredakteure arbeiten ehrenamtlich, im Gegenzug erhalten diese aber auch einen erweiterten Publikumszugang.

Historicum.net bietet:
* seinen vielfältigen epochen- und themenorientierten Einführungstexten, Quellen, Aufsätzen, Bildern usw. (THEMEN) - die Rubrik Themen wird kontinuierlich ausgebaut

* den umfangreichen Linksammlungen zu historisch relevanten Internetressourcen verschiedener europäischer Länder (LÄNDER) (sind meist externe Links)

* der Zusammenstellung ausgewählter Links zu Internet-Angeboten für das wissenschaftliche Arbeiten (RECHERCHE)

* sowie Tutorials und Materialien für den Einsatz in Unterricht und Lehre (LEHREN&LERNEN)

Im Impressum scheinen als Kontaktpersonen Prof. Dr. Gudrun Gersmann und Prof. Dr. Hubertus Kohle auf. Es werden Zitierhinweise gegeben, und Links zu den kompatiblen Browsern (zb. Firefox), weiters wird noch auf das Copyright verwiesen. Übringes freut sich historicum.net über eine Verlinkung, und bietet ihr Logo zum download an. Unter Newsletter ist es möglich ein Abonnement, über die neuesten Rezensionen und Aktualisierungen von historicum.net (1mal monatlich) ,abzuschließen. Persönliche Daten unterliegen dem Personeneschutz, und durch ein Verteilungssystem ist es jederzeit möglich, das Abonnement selbst wieder aufzukündigen. Unter Presse " Presseecho" findet man Rezensionen über historicum.net aus Zeitungen und Zeitschriften, Funk und Fernsehen sowie Wissenschaft und Forschung. Pressemitteilungen berichten über " aktuelle" (30.03.2006) öffentlichen Veranstaltungen von historicum.net und das Bildarchiv zeigt einen Teil der Personen, die hinter historicum.net stehen( bei der 5-Jahres-Feier) Schließlich gibt es noch Links zu Publikationen von Prof Dr. Gudrun Gersmann und Sabine Büttner. Unter Partner sind alle Logos von Förderern und Partnern zu sichten (Verlinkt), wie z.B. das Herder Institut, Arbeitskreis interdisziplinärer Hexenforschung, Institut für Zeitgeschichte uvm....UnterKontakt ist es jederzeit möglich Fragen, Hinweise oder Kritik an die Redaktion zu äußern.

Unter der Rubrik Home findet man alle neuen Einträge (und auch ältere) die in historicum.net getätigt wurden. Die Hauptseite bietet eine Suchfunktion und erweiterte Suche an (nach Autor, Schlagwort, Dokumenttyp, und Freitext sowie Volltext) Eine Themenübersicht bietet einen raschen Überblick, und es gibt einen direkten Zugang zu den Portalen "Sehepunkte (= Rezensionszeitschrift) und "Zeitenblicke" (beide befinden sich rechts oben) Zusätzlich gibt es noch ein Forum, und ein dazugehöriges Archiv der Beiträge. Unter Themen finden sich Themenportale( z.B. Hexenforschung, Jüdische Geschichte, Bombenkrieg, usw...) die zum Teil von externen Kooperationspartnern betreut werden. Unter der Rubrik Länder finden sich weitere Portale, die sich mit der europäischen Kultur und Geschichte befassen (Italien, Lettland, Litauen, Slowakei, Polen, uvm.) auch diese werden hauptsächlich von externen Partnern betreut.

Sehr interessant ist die Rubrik Recherche: historicum.net stellt eine Art, willkürlich zusammengestellten Linkkatalog zur Verfügung. Da aber das Angebot so ausgiebig ist, kann ich hier keine ausführliche Zusammenfassung geben, und gebe somit nur jeweils einige Beispiele an.

* Institutionen ( findet man Links zu: Bibliotheken und Archive (Neuerwerbungsdienste),
Forschungseinrichtungen,
* Literaturrecherche(Kataloge, Bibliographien usw..)
* Fachzeitschriften
* Digitalisierte Quellen (mittelalterliche, frühneuzeitliche Quellen, usw..)
* Lexika und Nachschlagewerke (allgemeine, fachspezifische, und historische)
* Fachportale (Clio -online, Chronicon, usw..)

Unter der Rubrik Lehren und Lernen
findet sich eine Einführung in das Archivwesen, wie man recherchiert und sonstige wichtige Hinweise wie z.B die Nutzungsbestimmungen eines Archivs.
Computer im Geschichtsstudium (Hypertext , Wissenschaftliches Publizieren, usw..)
Internet im Geschichtsstudium (zb. Bildbearbeitung und Datenbanken und Statistik
Webkatalog: Lehre und Internet
Geschichtsdidaktik
GWU-Kolumne "Informationen Neue Medien" (Page not found)
Link-Winks (Digitale Editionen, Forschungsprojekte usw..

www.historicum.net
bietet ein sehr reichhaltiges Angebot, vor allem finde ich es eine sehr gute Idee ein Abo anzubieten, denn so ist es leichter sich einen Überblick zu bewahren. Eine Frage die aber offen ist, da diese nicht erwähnt wird, ist das Abonnement kostenfrei? Und noch eine weitere Frage welche Fachportale stehen für außereuropäische Geschichte zur Verfügung?
Schmale - 22. Nov, 18:47

Kommentar Schmale

Die Aufgabe wurde sehr gut gelöst, Sie haben sich ausführlich mit dem Portal befasst. Ich hoffe, dass es auch für Ihre Interessensschwerpunkte etwas bereit hält!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Ja, mit dieser Vermutung...
Ja, mit dieser Vermutung haben sie vollkommen recht,...
Julia Zauner - 29. Jan, 19:53
Kommentar Schmale
Sie haben sich gut durchgefunden, wenn auch diesmal...
Schmale - 25. Jan, 10:41
Geschichte im Netz-Praxis,...
Das Internet bietet viele neue Möglichkeiten für...
Julia Zauner - 21. Jan, 17:02
Geschichte online -...
Geschichte Online bietet vier unterschiedliche Module...
Julia Zauner - 20. Jan, 18:52
Sie können die Lit-Angabe...
Sie können die Lit-Angabe einfach löschen....
Schmale - 18. Jan, 17:17

Links

Suche

 

Status

Online seit 3967 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Jan, 19:53

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren